Service für Sie

Durch Kälte abnehmen?

Erfahren Sie im Artikel, warum sich Kältereize positiv auf Ihre Gesundheit auswirken können.

Download
Braunes_Fettgewebe_Artikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 313.5 KB

Heilpflanzen zum Kennenlernen

Holunder (Sambucus nigra)

Der Holunder ist bereits aus dem Märchen und vielen Mythen bekannt: Er gilt als Schutzpflanze.

"Sambuka" ist ein griechisches Musikinstrument, ähnlich der Panflöte. Die Sambuka wurde traditionell aus Holunderholz hergestellt.

"Nigra", schwarz, bezieht sich auf die dunkle Farbe der Beeren des Holunders.

 

Seine schnellwachsenden Zweige weisen anfangs gerade in die Höhe, biegen sich aber ab einem bestimmten Zeitpunkt nach unten, wachsen dem Boden zu. Auf dem Scheitelpunkt der höchsten Öffnung spriessen neue Triebe, sodass sich irgendwann eine Gestalt mit übereinander

Foto: privat                     liegenden Bögen entsteht.

Im übertragenen Sinne werden auf einem Höhepunkt alte Bahnen verlassen, um neue Wege einzu-schlagen.

 

 

Der Holunder wird in der Naturheilkunde traditionell angewandt bei chronischen Entzündungen der Atemwege, er gilt als immunstimulierend und schweisstreibend.

Wenn eine Entzündung nicht ausheilt, z. B. wenn eine "Verbrennung" erkaltet, weil zu wenig Luft vorhanden ist, dann kann der Holunder helfen, die Reifung voranzutreiben.

Das gilt auch für seelische Prozesse: In der Spagyrik wird der Holunder eingesetzt, um den freien Willen und die Selbstverwirklichung zu unterstützen, den seelischen und körperlichen Reifungsprozess anzustossen, körperlich generell zur Ausleitung von Giftstoffen, also zur Drainage, um den Stoffwechsel zu unterstützen.

In der Homöopathie sind die Anwendungskriterien u. a. Ängstlichkeit, Zittern, Ängste mit Krämpfen bis zu Hustenanfällen.

 

                                                              Foto: privat

Rezept für Holundersekt

 

4 Dolden Holunderblüten

750 g Zucker

2 Esslöffel Weinessig

3,5 l Wasser

2 Zitronen

 

Dolden, Zucker, Essig und Wasser in eine Schüssel geben, die ausgepressten Zitrone dazu.

Zitronenschale in Viertel schneiden, in die Flüssigkeit legen.

Gelegentlich umrühren, 24 h stehen lassen, abseihen und in Flaschen mit Schraubverschluss füllen.

Nach wenigen Tagen kann der Sekt getrunken werden.

Bei fiebriger Erkältung:

 

zu gleichen Teilen Minze, Holunderblüten und Schafgabe und die halbe Menge frisch geriebenen Ingwer in kaltem Wasser zum Kochen bringen.

20 min. zugedeckt stehen lassen, abseihen.

Alle 3 Stunden ein kleines Glas, bei Bedarf bis 5 Tage lang.


Iris versicolor (Schwertlilie)

Iris ist in der griechischen Mythologie die Götterbotin, die Göttin des Regenbogens.

 

In der Spagyrik setzt man Iris z. B. ein bei Kopfschmerzen, allerdings nicht als Einzelpflanze. Im seelischen Bereich findet sie Anwendung, um sehen zu lernen: Seine eigenen Fehler (an-)erkennen.

Die spagyrische Essenz begünstigt lt. Zimpel eine Umwandlung von Blockaden, hilft, mit jeder Art von Strahlen umzugehen.

Fotos: privat

            Regenbogenfarbige Iris